n w    w w w w

baner
You are here:   Start Privat Politiker Kandidatur 2002
large small default
Kandidatur 2002
Der Politiker

Bei der Kommunalwahl 2002 kandidierte ich in Putzbrunn für das Bürgermeisteramt und den Gemeinderat.

Das kam so:

Foto Wahlplakat 2002Ich war mit meinem damaligen Chef, dem Bürgermeister nicht mehr zufrieden. Er machte Politik nach seinem Willen, wollte Putzbrunn um jeden Preis "wachsen lassen". Zudem hatte er einen sehr herrschaftlichen Führungsstil, der das früher gute Beriebsklima zunichte machte. Also trug ich mich mit dem Gedanken, zu einer anderen Gemeinde zu wechseln. Hier hatte ich bereits fast eine Zusage als Geschäftsleiter, als mich die
Gemeinschaft pro Putzbrunn (GPP)
fragte, ob ich nicht als Bürgermeister kandidieren möchte.
Die GPP hatte sich ein Jahr zuvor formiert, um ein riesiges Wohn- und Gewerbegebiet im Süden Putzbrunns durch einen Bürgerentscheid zu verhindern. Nun wurde befürchtet, dass der Bürgermeister nach einer Wiederwahl und der einjährigen Bindung des Entscheides das Projekt in seiner bekannt unnachgibigen Art weiter umsetzen wird.
Aus diesem Grund stellte die GPP zur Kommunalwahl 2002 eine eigene Kandidatenliste für den Gemeinderat auf und versuchte mit einem Wechsel an der Spitze die drohende Gefahr eines zubetonierten Putzbrunn zu verhindern.

Persönlich sah ich dieses Angebot als doppelte Chance:

  1. Ich hätte den Putzbrunnerinnen und Putzbrunnern helfen können, zu einer ruhigen und für die Gemeinde guten Politik zurückzukehren.
  2. Ich hätte bei einem Sieg in Putzbrunn bleiben können, was mir in den 10 Jahren doch sehr ans Herz gewachsen ist.

Das Risiko war überschaubar, da ich ohnehin vor hatte, bei einer Wiederwahl des damaligen Bürgermeisters die Gemeinde zu verlassen.

Leider hatten wir nur 3 Monate Zeit, um im Wahlkampf die Bürger von unseren Zielen zu überzeugen.